30.06.2009

Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt: Finanzierung der Unternehmen sicherstellen

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juni um 48 000 auf 3 410 000 gesunken. Das waren 250 000 mehr als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) heute (30. Juni 09) in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote nahm um 0,1 Punkte auf 8,1 Prozent ab. Vor einem Jahr hatte sie bei 7,5 Prozent gelegen. Dazu erklärt Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt:
Trotz der tiefen Wirtschaftskrise verhält sich der Arbeitsmarkt relativ stabil. Jetzt muss verhindert werden, dass mangelnde Liquidität von Unternehmen die Konjunktur und den Arbeitsmarkt zusätzlich belasten. Ich fordere Politik und Kreditwirtschaft auf, alle Anstrengungen zu unternehmen, die Finanzierung gesunder Unternehmen in den kommenden Monaten sicherzustellen.

Die Bundesregierung muss für eine zügige Umsetzung des so genannten Bad-Bank-Modells sorgen. Dies ist wichtig, damit den Banken die Kreditvergabe leichter fällt.

Die Unternehmen in Deutschland tun alles, um auch in der Krise ihre Fachkräfte so weit wie möglich zu halten. Die von der Regierung auf den Weg gebrachte Neuregelung bei der Kurzarbeit trägt in der Krise wesentlich zur Sicherung von Arbeitsplätzen bei.


PRESSE - INFORMATION Nr. 040 / 2009, 30. Juni 2009


Die Presse - Information Nr. 040/2009 steht Ihnen als pdf-Dokument unter "weiterführende Informationen" zum Download zur Verfügung.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN