01.06.2010

Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt: Kurs halten für mehr Beschäftigung Älterer

Zu den am 1. Juni 2010 veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen erklärt Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt:
Die auch im Mai erfreulich positive Arbeitsmarktentwicklung ist ein weiterer Beleg dafür, dass die Anstrengungen von Unternehmen, Sozialpartnern und Politik zur Beschäftigungssicherung in der Krise erfolgreich sind. Die Unternehmen betreiben auch in der größten Finanz- und Wirtschaftskrise eine verantwortungsvolle, vorausschauende Personalpolitik.

Das zeigt eindrucksvoll die positive Entwicklung der Beschäftigung älterer Arbeitnehmer. Nach den aktuellsten verfügbaren Daten hat die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Alter von 50 und darüber sogar im Krisenjahr 2009 weiter zugelegt. Die Beschäftigungsquote Älterer ist auf zuletzt über 56 Prozent gestiegen. Damit steht Deutschland heute bei der Beschäftigung Älterer deutlich besser da als die meisten anderen EU-Staaten. Dies ist der von den Arbeitgebern angestoßenen Abkehr von der jahrzehntelangen, politisch gewollten Frühverrentung zu verdanken.

Damit noch mehr Ältere in Beschäftigung gebracht und gehalten werden können, müssen neben einer konsequenten Umsetzung der Rente mit 67 gesetzliche Frühverrentungsanreize abgebaut werden. Die Verlängerung der Dauer des Arbeitslosengeldbezuges für Ältere war und ist ein strategischer Fehler, der korrigiert werden muss.


PRESSE - INFORMATION Nr. 025/2010, 01. Juni 2010

Die Presse - Information Nr. 025/2010 steht Ihnen als pdf-Dokument unter "weiterführende Informationen" zum Download zur Verfügung.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN