21.04.2010

Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt: Tarifabschluss in der Chemischen Industrie trägt Krise Rechnung und sichert Beschäftigung

Zu dem Tarifabschluss in der Chemischen Industrie erklärt Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt:
Ich begrüße den Tarifabschluss in der Chemischen Industrie. Er trägt der in weiten Teilen noch immer schwierigen Situation dieser Branche Rechnung und sichert Beschäftigung.

Es ist wichtig, dass den Unternehmen durch die Vereinbarung in diesem Jahr keine neue Dauerbelastung entsteht. Die vereinbarten Einmalzahlungen können entsprechend der wirtschaftlichen Situation der Unternehmen durch die Betriebspartner flexibel gestaltet werden.

Mit dem Tarifabschluss haben auch die Tarifpartner der Chemischen Industrie Realitätssinn und Verantwortung gezeigt.



PRESSE - INFORMATION Nr. 019/2010, 21. April 2010

Die Presse - Information Nr. 019/2010 steht Ihnen als pdf-Dokument unter "weiterführende Informationen" zum Download zur Verfügung.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN