27.01.2009

Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt: Verabschiedung des Konjunkturpakets II richtiges und wichtiges Signal

Die Verabschiedung des rund 50 Milliarden Euro schweren Konjunkturpakets ist ein richtiges und wichtiges Signal. Damit werden dringend notwendige Investitionen in Bildung und Infrastruktur gestärkt. Zudem ist die Absenkung der Sozialbeiträge unter 40 Prozent ein lange Zeit angestrebtes Ziel, weil dadurch die Arbeitgeber entlastet werden und den Arbeitnehmern mehr Netto vom Brutto bleibt. Außerordentlich wichtig ist auch, dass die Arbeitgeber nicht mehr den gesamten Sozialbeitrag für das Kurzarbeitergeld zahlen müssen. Dies hilft, die Beschäftigten auch bei schlechter Auslastung länger in den Betrieben halten zu können.

Gemeinsam mit dem ersten Konjunkturpaket wird damit ein Volumen von insgesamt gut 80 Milliarden Euro aufgebracht, um für die deutsche Wirtschaft die negativen Auswirkungen der derzeitigen wirtschaftlichen Schwierigkeiten so weit wie möglich zu begrenzen. Damit liegt Deutschland im europäischen Vergleich an der Spitze.


PRESSE - INFORMATION Nr. 007 / 2009, 27. Januar 2009


Die Presse - Information Nr. 007/2009 steht Ihnen als pdf-Dokument unter "weiterführende Informationen" zum Download zur Verfügung.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN