Okt

02

Eine gelungene Konferenz...

Von Katharina Ludewig

Die vergangene Woche war – wie bereits angekündigt – zunächst von den Arbeiten zur Abgrenzung der Vergleichsgruppen geprägt, konkret vom Studium verschiedenster Tätigkeitsbeschreibungen sowie den Versuchen, die jeweiligen Arbeitsinhalte konkret nachvollziehen zu können. Hinzu kamen die Beantwortung diverser tarifliche Fragestellungen und die Zusammenstellung der derzeit einschlägigen Tarifwerke für verschiedene Niederlassungen des Mitgliedsunternehmens, die für die Durchführung einer „Due Diligence“ vorliegen müssen. Die vergangene Woche war – wie bereits angekündigt – zunächst von den Arbeiten zur Abgrenzung der Vergleichsgruppen geprägt, konkret vom Studium verschiedenster Tätigkeitsbeschreibungen sowie den Versuchen, die jeweiligen Arbeitsinhalte konkret nachvollziehen zu können. Hinzu kamen die Beantwortung diverser tarifliche Fragestellungen und die Zusammenstellung der derzeit einschlägigen Tarifwerke für verschiedene Niederlassungen des Mitgliedsunternehmens, die für die Durchführung einer „Due Diligence“ vorliegen müssen.

Abschluss und gleichzeitig Höhepunkt der Woche war dann die Erweiterte Geschäftsführerkonferenz HESSENMETALL, von Freitag bis Samstag vergangener Woche. Die Konferenz stand unter der Überschrift „Die Zukunft unserer Verbände – Herausforderungen, Chancen und Risiken“. Zu diesem Thema wurden sechs Arbeitsgruppen angeboten, in denen unter der Leitung eines Tutors jeweils andere Schwerpunkte bearbeitet und diskutiert werden konnten. Die entstandenen Ergebnisse bzw. Anregungen wurden dann am Ende der Konferenz allen Teilnehmern präsentiert. Ergänzt wurde die Gruppenarbeit durch drei sehr interessante Vorträge von Repräsentanten aus Wissenschaft, Verbandswesen und Wirtschaft. Gerade für mich war dieser Teil der Veranstaltung besonders effektiv, hier konnte ich einen noch tieferen Einblick in die Verbandsstrukturen und ihre zukünftigen Herausforderungen gewinnen.

Ebenso interessant gestaltete sich das „soziale Rahmenprogramm“: Durch die nette Betreuung meiner orts- bzw. verbandskundigen Kollegen hatte ich bereits zu Beginn einige neue Gesichter kennengelernt und die Vorstellung der neuen Teilnehmer zu Beginn der Veranstaltung tat ein Übriges: So kamen in den Pausen viele Routiniers auf einen zu und stellten umgehend die verbandliche Kommunikationsfähigkeit unter Beweis. Schnell kam ich also mit vielen anderen Teilnehmern ins Gespräch und kann den einzelnen Bezirksgruppen und Bildungswerken nun auch Gesichter zuordnen - das erleichtert natürlich eine Kontaktaufnahme im Falle von Fragen oder Rücksprachen.

Insgesamt war diese Konferenz also eine sehr gelungene Angelegenheit!

Doch nun geht es zurück zum Tagesgeschäft, das für mich in den nächsten Tagen unter anderem die Teilnahme an einer Betriebsversammlung wie auch die Wahrnehmung gerichtlicher Termine bereithält – weiterhin stellen sich damit neben den schon fast zur Gewohnheit gewordenen Aufgaben immer neue Erfahrungen und Herausforderungen.

Bis demnächst!

0 Kommentare