08.08.2008

Wiedereinführung der Rente nach Mindesteinkommen wäre ungerecht und teuer

Die „Soziale Selbstverwaltung“ ist ein monatlich erscheinender Informationsdienst der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Er enthält Analysen und Informationen zur sozialen Sicherung. Redaktion: Diplom-Volkswirt Dr. Martin Kröger, BDA im Haus der Deutschen Wirtschaft, Breite Straße 29, 10178 Berlin, Fon 030/2033-1610, Fax 030/2033-1605, Email M.Kroeger@arbeitgeber.de.

Nachfolgend ein kurzer Überblick über die Themen der Ausgabe
8 / August 2008:
_________________________________________________________________________

Die Gesundheits-Gesamtrechnung

Schaubild zu Höhe, Struktur und Kostenträgerschaft der Gesundheitsausgaben im Jahr 2006 mit Anmerkungen der BDA.


Wiedereinführung der Rente nach Mindesteinkommen wäre ungerecht und teuer

Positionspapier der BDA zum Vorschlag des nordrhein-westfälischen Sozialministers Laumann einer Wiedereinführung der Rente nach Mindesteinkommen.


Selbstverwaltung stärken statt schwächen

Stellungnahme der BDA zu den Empfehlungen des Gutachtens „Geschichte und Modernisierung der Sozialversicherungswahlen“.


Soziale Pflegeversicherung schreibt erneut rote Zahlen

Artikel zur Finanzentwicklung der sozialen Pflegeversicherung von 1999 bis 2007 mit ausführlicher Tabelle und Anmerkungen der BDA.


Vier Neuerscheinungen

__________________________________________________________________________

Zur Information:


Die jeweilige Ausgabe der „Sozialen Selbstverwaltung“ kann über den Heider Verlag – Postfach 20 05 40, 51435 Bergisch Gladbach, Fon 02202 / 9540-1, Fax 02202 / 21531 – kostenpflichtig bestellt werden. Der Bezugspreis beträgt seit dem 1. Januar 2008 halbjährlich (6 Hefte) 9,65 € einschließlich Versandkosten; Einzelversand unter Streifband 2,40 € einschließlich Versandkosten; bei Sammelbezug ermäßigter Mengenpreis.