Das Thema 2020

Geht nicht – gibt’s nicht!

Bildungseinrichtungen zeigen und fördern Problemlösekompetenz

Die Kompetenz, Herausforderungen aufgeschlossen und innovativ zu begegnen, ist eine sehr gefragte Fähigkeit – gerade in der heutigen agilen Welt. Wer über Problemlösekompetenz verfügt, kann sich schnell auf neue Situationen einstellen, denkt kreativ und handelt zielorientiert. Für die Unternehmen gehört sie zu den wichtigsten Ressourcen überhaupt.

Jede Bildungseinrichtung steht – abhängig von ihren jeweiligen Rahmenbedingungen – immer wieder vor neuen Herausforderungen. Sei es das spezifische soziale Umfeld, eine ungünstige regionale Anbindung, die Heterogenität der Lernenden, fehlende Lehrkräfte oder auch die digitale Infrastruktur – nicht zuletzt die Corona-Krise. Um erfolgreich sein zu können, müssen auch sie Problemlösekompetenz beweisen, oft verbunden mit Kommunikationsgespür und dem Mut zu Innovation und außergewöhnlichen Allianzen. Davon profitieren auch die Lernenden.

Mit dem Deutschen Arbeitgeberpreis für Bildung 2020 wollen wir daher eine Kita, eine Schule, eine Berufsschule und eine Hochschule mit ausgeprägter Problemlösekultur auszeichnen. Wir wollen wissen: Vor welchen konkreten Herausforderungen standen bzw. stehen Sie? Wie haben Sie diese bewältigt und was hat Sie motiviert? Welche Lehren haben Sie daraus gezogen? Aus welchen Fehlern haben Sie gelernt? Und wie nutzen Sie diese Erfahrung bei der Ausbildung der Problemlösekompetenz Ihrer Lernenden und Lehrenden?