WAS KANN ICH TUN?
PARTNER
Arbeitskreis Hagenow und Umland hat sich den Namen gegeben: Hagenow, Wittenburg, Zarrentin
Die Umbenennung hatten die Mitglieder beschlossen, damit sich die Unternehmen in der Region mehr mit dem Netzwerk identifizieren können und um weitere Unternehmen für das Netzwerk zu gewinnen.
Das regionale Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT in Hagenow gab sich 2006 bei der Gründung den Namen „Hagenow und Umland“. Seit dieser Zeit gehört das Netzwerk in dieser Region zu den aktivsten im Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Mecklenburg-Vorpommern.

Besondere Anerkennung und Achtung erwarb das regionale Netzwerk durch die ehrenamtliche Vorbereitung und Durchführung einer regionalen Berufsorientierungsmesse seit 10 Jahren in den Lagerhallen der Firma „Carl Kühne“. Dort sind etwa 80 Unternehmen aus der Region als Partner des Netzwerks.

Die Vorsitzenden, Enriko Künstler und Andreas Winkler, wünschen sich, dass diese Unternehmen nicht nur an der Messe teilnehmen, sondern sich auch aktiv in die Arbeit des Netzwerks einbringen. Denn diese Region braucht junge Menschen, die für sich eine Perspektive sehen und sich für das Hierbleiben entscheiden. Demzufolge sind neue Ideen, Mitstreiter/-innen und Wege gefragt.

Somit entstand die Idee, das Netzwerk in SCHULEWIRTSCHAFT Hagenow, Wittenburg, Zarrentin umzubenennen mit dem Ziel, dass sich die Unternehmen in diesen Städten direkt angesprochen fühlen, sich mit dem Netzwerk identifizieren und sich aktiv einbringen. Denn das Netzwerk braucht noch Unterstützer/-innen bei der Umsetzung der neuen Angebote im Rahmen der digitalen Bildung und der genderreflektierten Berufs- und Studienorientierung.

Wir wünschen dem regionalen Netzwerk viel Erfolg auf diesem neuen Weg und werden die Entwicklung im Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT MV multiplizieren.